Self Storage Experten Fragen und Antworten

Fragen und die Antworten der First Elephant Self Storage Experten. Wir beantworten Ihnen Fragen rund um die Anmietung von Lagerraum und Selbsteinlagerung. Frequently Asked Questions (Häufig gestellte Fragen) und die Antworten!

Self Storage Experten beantworten Fragen

Das Thema Self Storage ist hierzulande für viele noch ein Buch mit sieben Siegeln. Mit der Auflistung häufig gestellter Fragen (FAQs) und diesbezüglicher Antworten wollen wir Ihnen erklären, was Self Storage bedeutet, wie praktisch das Konzept ist und wie es Ihnen ganz persönlich nutzt.

Fragen & Antworten

„Man muss viel gelernt haben, um über das, was man nicht weiß, fragen zu können.“

(Jean-Jacques Rousseau – 1712 – 1778)

Nachfolgend finden Sie meist gestellte Fragen und die Antworten unserer First Elephant Experten:

Fragen Sie unsere Self Storage Experten!

Wir freuen uns auf Ihren Anruf unter:

0800 – 3 47 47 47

(Kostenlose Rufnummer)

1. Was meint man mit Self Storage?

Self Storage

Der Begriff „Self Storage“ (im deutschsprachigen Raum auch „Selfstorage“) hat seinen Ursprung in der englischen Sprache und bedeutet so viel wie „selbst lagern“. Entstanden ist der nun auch in Deutschland beliebte Trend in den USA zu Zeiten des Vietnamkriegs. Unzählige Soldaten und Hubrauscher verließen die Staaten. Und schon ergab sich hieraus die Schnittmenge. Viele GIs wollten für die Dauer ihres Auslandsaufenthaltes Wohnungseinrichtungen, Hausrat und Möbel einlagern. Die Hangars der Hubschrauber waren leer und so ergab das eine das andere. Zunehmend fanden auch Privatpersonen und Firmen Gefallen an dieser flexiblen Form der Selbstlagerung. In den Staaten entstand hierauf sehr schnell eine eigene Self Storage Industrie. In Deutschland entwickelt sich die Branche seit kurz vor der Jahrtausendwende.

2. Wie groß muss ein Lagerraum für Möbel sein?

Lagerraum für Möbel

Ein Lagerraum für Möbel muss nicht groß sein! Aus Erfahrung wissen wir, dass vor allem in der heutigen Zeit fast alle Möbelstücke (Schränke, Wohnwände, Betten und Co) zerlegbar sind. Durch eine sinnvolle Stapelung zerlegter Schlaf- und Wohnzimmermöbel sowie von Kartons reduziert sich der Raumbedarf erheblich. Grundsätzlich kann gesagt werden, dass für die Einlagerung von Möbeln einer kompletten Wohnung ohne Küche lediglich ca. 10 bis 15 % der Wohnfläche als Lagerfläche benötigt werden. Beispiel: Zur Möbeleinlagerung einer 50 m² Wohnung müsste ein Lagerraum mit ca. 5,0 bis 7,5 m² Grundfläche gemietet werden. Dies entspricht einem Einlagerungsvolumen von 15 bis 22,5 m³. Sprinter mieten und 2 x fahren. Tipp: Erst ausmisten, dann einlagern!

3. Reifen richtig einlagern!

Reifen richtig einlagern

Die Reifen vor der Einlagerung gründlich reinigen und anschließend mit Reifenpflegemittel behandeln. Da sich bereits gefahrene Reifen den Fahrzeuggegebenheiten angepasst haben, empfiehlt sich eine Beschriftung der Reifen (vorne li. (vl), vorne rechts (vr), etc.). Reifen lagern Sie idealerweise mit einem um ca. 0,5 bar erhöhten Reifendruck. Reifen auf Felge besser hängend, liegend oder via Felgenbaum lagern. Reifen ohne Felge lagert man besser stehend. Sie müssten dann jedoch ca. alle 4 Wochen gedreht werden, um Mantelverformungen vorzubeugen. Während man die Rolle der Raumtemperatur beim Einlagern von Reifen vernachlässigen kann, ist allerdings eine permanente direkte Sonneneinstrahlung zu vermeiden.